Yachtcharter Griechenland

Land-Karte Griechenland
Segelrevier Griechenland/Landkarte

Revierinfos

Yachtcharter Griechenland kann auch zum zehnten Mal in eine völlig neue Region gehen. Kein  Mittelmeerrevier bietet soviel verschiedene Segelreviere wie Griechenland. Die Kykladen, die Sporaden, die Dodekanen, den Saronischen Golf, das Ionische Meer usw. Überall ist Yachtcharter von Segelyachten, Katamaranen und Motoryachten als Bareboat Charter oder Charter mit Crew möglich.

Auch Mitsegel-Törns bzw. Kojencharter und organisierte Segeltörns finden Sie in unserem Programm. Griechenland – Urlaubstörns in die Kykladen und Saronischen Golf.

Die ganze Welt segelt in Griechenland. Engländer, Russen, Skandinavier, Deutsche usw.. Bis zum Ende des kroatischen Bürgerkrieges war Griechenland das meist gebuchte Charterrevier. Mittlerweile gehen mehr Buchungen nach Kroatien. Griechenland hat es versäumt die maritime Infrastruktur an den modernen Standard anzupassen. Nach wie vor gibt es nur sehr wenige neue Marinas und man liegt hauptsächlich in Kommunalhäfen der vielen griechischen Inseln.

Das hat aber durchaus Vorteile. Der Charme der kleinen Städte und Dörfer bleibt erhalten und die Liegegebühren sind unglaublich niedrig. Griechenland ist das Revier mit den geringsten Urlaubsnebenkosten. Seemannschaft sollte man hier jedoch beherrschen. Es gibt sehr starke Winde und beim Anlegen hilft in der Regel kein Marinero. Unreiner Grund auch in den Häfen oder direkt an der Pier kommt vor. Vorsicht und Umsicht wird hier groß geschrieben. Yachtcharter allgemein

Erfahrungen, Erlebnisse, Kommentare

….wir waren diesmal im Ionischen Meer unterwegs. Bisher hatte mich das Fehlen von sanitären Einrichtungen in Griechenland nicht gestört. Duschen brauchten wir nicht – wir haben ja jeden Tag gebadet – und das große Geschäft haben wir in der Regel morgens bei einem Espresso in einem griechischen Cafe erledigt. Aber jetzt hatten wir Birgit dabei und Birgit hat tolle lange Haare die regelmäßiger Pflege bedürfen. Wir brauchten also eine Dusche. Gesagt getan, im nächsten Hafen machte ich mich auf die Suche …und wurde sehr schnell fündig. Gleich im ersten Restaurant wurde ich nach hinten gebeten und stand in einem vollgekacheltem Raum mit Dusche und WC. Was kostet das fragte ich. Wenn sie hier essen, ist es kostenlos sonst 2 Euro. Wir haben natürlich dort gegessen und Birgit war glücklich über die tolle Dusche. Auch in den nächsten Häfen haben wir diese Kombination Restaurant mit Dusche/Wc häufig gefunden.

….es ist ein Kreuz. Auf jedem Charterschiff ein anderer Plotter. Mit Raymarine kenne ich mich ja inzwischen aus, aber dieses Fabrikat hatte ich noch nie gesehen. Laß Dir doch einfach vom Stützpunktmitarbeiter das Gerät auf deutsche Sprache einstellen, dann hast Du doch schon gewonnen. War die Empfehlung eines Club-Kameraden. Tatsächlich, Nikos stellte mir das Gerät auf Deutsch und alles weitere war kein Problem mehr. Zur Sicherheit habe ich natürlich immer ein Hand-GPS mit. Die Elektrik an Bord kann ja mal ausfallen oder der Schiffsplotter funktioniert nicht. Die Seekarten checke ich natürlich auch immer bei der Schiffsübernahme. So kann ich eine Detailkarte noch nachfordern wenn die Karten nicht vollständig sind. In Griechenland sind die Karten zwar nie aktuell, aber da es so gut wie keine Seezeichen sondern nur Landmassen gibt, muss das auch nicht sein.

….das Ankergeschirr in Griechenland ist eigentlich immer ok. Muss es auch sein, da ja auch im Hafen das Schiff im wesentlichen vom Buganker gehalten wird. Der häufigste Fehler ist zu wenig ausgebrachte Kette. Alles muss raus, die ganzen 50 oder 70 Meter je nach Schiffsgröße. Das kann durchaus bedeuten, das der Anker in Hafenmitte oder sogar auf der anderen Hafenseite fallen muss. Eingegraben wird er dann ja, indem man die ausrauschende Kette kurz stoppt während das Schiff rückwärts in Richtung Lücke gesteuert wird. Dabei darf die Fahrt des Schiffes aber nicht unterbrochen werden. Dann würde es die Steuerfähigkeit verlieren. Wenn man in diesem Sinnen die Kette ca. 3 x kurz abstoppt, hat sich die Kette ausgerichtet und der Anker ist eingegraben. 2 bis 3 Meter von der Pier, gibt man die Heckleine rüber und spannt nun die Ankerkette indem man mit Maschine das Schiff näher zur Pier zieht, so dass man bequem über die Pasarella an Land gehen kann.  Der Anker sollte nun nicht mehr mit der Winsch gezogen werden. Nur zur Kontrolle holt man die Kette 1-2 Umdrehungen dicht. Bleibt der Ketten-Durchhang unverändert ist alles Ok. Sinkt die Kette ab oder ist noch reichlich Kette im Ankerkasten, sollte man das Manöver unbedingt wiederholen.

….eine Charterwoche ist sehr kurz, zumal für das riesige Charterrevier Griechenland. Wenn man jedoch nicht zum Ausgangshafen zurück muss, kann man einen viel größeren Bereich durchsegeln. Wenn dann die Charteryacht auch noch überführt werden muss, weil der nächste Törn an einem anderen Ausgangshafen startet, wird es sogar besonders preiswert. In dem SO LONG “Last Minute / Specials Bereich gibt es regelmäßig aktuelle Angebote.
Griechenland eignet sich besonders gut für One-Way´s. Alle Inseln sind per Flieger erreichbar. Eine beliebte One-Way Strecke ist zum Beispiel KOS – ATHEN oder ATHEN – CORFU. Man segelt mit dem Wind und passiert alle Highlights des Reviers. In umgeklehrter Richtung ist es schwieriger. Da kann schon mal eine Kreuz dabei sein. Dafür ist der Charterpreis dann in der Regel günstiger.
Wenn man allerdings keinen passenden One-Way in unseren Sonderangeboten findet und dann den One-Way selbst gestalten will, wird es meist teuer. Dann trägt ja der Flottenbetreiber das Risiko eine Nachfolgecharter vom Endhafen zu finden bzw. muss das Schiff auf seine Kosten zurück holen. Trotzdem lohnt ein One-Way-Aufpreis in jedem Falle.

Preise

Eine Übersicht über das gesamte Yachtangebot finden Sie in unserem Charterkatalog.

Eine gezielte Suche nach Ihrer Traumyacht ist unter Yachtcharter Griechenland online möglich.

Führerscheinvoraussetzungen

Vorgeschrieben sind 2 Segelscheininhaber. Skipper: Sportbootführerschein oder BR/ SKS-Schein bzw. alle höherwertigen Scheine. Zweites Crew-Mitglied: mindestens A-Schein oder entsprechender Befähigungsnachweis wie Meilen-Bestätigung oder Ähnliches. Beim Flottillensegeln sind keine Scheine erforderlich.

Anreise

Flughäfen Athen, Kos, Rhodos und Korfu. Wir übernehmen gern die Flugvermittlung für Ihren Charterurlaub. Gehen Sie dazu bitte auf unser Flug-Formular. Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, organisieren wir gern auch den Transfer zu Ihrer Abfahrtsbasis. Kosten auf Anfrage.

Seewetter

Wind-Verhältnisse in Griechenland

Windrichtung, Windstärke, Windstille in verschiedenen Teilgebieten des Griechischen Segelrevieres – Kykladen, Sporaden, Ionisches Meer. Wir empfehlen Ihnen unseren SMS-Wetterbericht für Ihren Urlaubstörn.

Wetter_Griechenland

Temperatur-Verhältnisse in Griechenland

Temperaturen im Ionischen Meer, Bereich Korfu

Wetter_Griechenland

Temperaturen im Saronischen Golf, Bereich Athen

Wetter_Griechenland

Temperaturen in den Dodekanen, Bereich Kos

Wetter_Griechenland

Wettervorhersage/Wetterbericht für Griechenland

Seewetterbericht + Seewettervorhersage + Küstenfunkstellen + UKW-Kanäle + Radiofrequenzen + Sendezeiten + Sturmwarnungen + Windvorhersagen + Windwarnungen + Wind/Wetterinfo aufs Handy + SMS + Nautische Warnnachrichten + Wasserstandsvorhersagen + Strömungen + Gezeiten

Station Kanal/Frequenz Ortszeit* Sprache
Olympia Radio UKW 1, 2, 4, 23, 25, 27, 60, 82, 83, 85 9:00, 13:00, 19:00, 23:00 Griechisch, Englisch

Quelle: Yacht 2010/Kreuzer-Abteilung des DSV

*Alle Zeitangaben beziehen sich auf die in den jeweiligen Ländern gültige Sommerzeit vom 28.3. bis 31.10.2010. In einigen Ländern ändern sich die Sendezeiten während der Winterzeit.

Bestellen Sie sich den Wetterbericht per SMS auf Ihr Handy. Wetter-SMS

Einreise in die Türkei von Griechenland aus/Transitlog

Vor der Ausreise aus Griechenland/GR z.B. von Kos oder einem anderen griechischen Hafen aus, müssen die Einwanderungsbehörden aufgesucht werden. Dort sind die Crewliste des Schiffes sowie die Pässe der Crewmitglieder vorzulegen.

Üblicher Weise ist es erlaubt die Formalitäten in den Grenzübergangsstellen zur Türkei/TR auf griechischer Seite in Rhodos oder Kos zu erledigen und dann nach Symi oder Kastelorizon zu segeln, bevor man in der Türkei/TR einklariert. Die genauen Behördenformalitäten sind vor Ort an der Charterbasis zu erfragen.

Bei der Rückkehr aus der Türkei muss die griechische Einwanderungsbehörde erneut aufgesucht werden. Wird dies nicht gemacht oder vergessen kann es bei der Ausreise am Flughafen Verzögerungen geben.

Einreise in die Türkei/TR

Auch im türkischem Hoheitsgebiet muss als erstes die Einwanderungsbehörde aufgesucht werden. Grenzübergangsstellen sind in Cesme, Kusadasi, Bodrum, Datca, Marmaris, Fethiye, Antalya und Alanya.

Die Einreise ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

  1. Wenn man einen der genannten Einreisehäfen anläuft und spätestens nach 24 Stunden nach Griechenland zurückkehrt, wird keine Steuer fällig. Die üblichen Ein- und Ausreise Formalitäten müssen jedoch durchgeführt werden.
  2. Wenn man einen der genannten Einreisehäfen anläuft und den Zuständigkeitsbereich dieses Hafens vor der Ausreise nach Griechenland nicht verläßt, müssen USD 50 Steuern bezahlt werden. Der Aufenthalt kann bis zu drei Monate betragen.

Wenn man z.B. von Rhodos nach Marmaris segelt, bezahlt man USD 50 und kann rund um den Golf von Marmaris, den Golf von Doris und die Ekinjik Bay segeln, sofern man die Türkei wieder über Marmaris, verläßt und keinen anderen Einreisehafen der Türkei anläuft. Es drohen schwerwiegende Strafen wenn man sich nicht an diese Regeln hält. Unkenntnis über die Abwicklung der Ein- und Ausreisegenehmigung ist keine Entschuldigung.

Wenn Sie in die Türkei einreisen und längere Zeit dort segeln wollen ohne Ihre Reiseroute auf einen Bereich zu beschränken und ohne die Türkei im

gleichen Hafen wieder zu verlassen, ist ein Transitlog von USD 50 pro Person zuzüglich der o. g. Einreisesteuer zu zahlen. Falls ein Visum für die jeweilige Nationalität erforderlich ist, kommen noch Visa Gebühren hinzu. Handelt es sich dagegen um ein gewerblich genutztes Boot, darf auf keinen Fall ein anderer Hafen als der Einklarierungshafen zum Verlassen der Türkei gewählt werden.

Diese Vorschriften unterliegen ständigen Änderungen und müssen vor Ort überprüft werden. Über unsere Stützpunkte vor Ort sind wir Ihnen dabei gern behilflich.

Vorgehensweise zur Beantragung/Ausstellung des Transitlog.

Nach Einreise in einen türkischen Einklarierungshafen, sollte der Skipper der Yacht sofort zu den Pass-, Polizei-, Zoll- und Ausländerbehörden gehen und dort die Crew-Liste, Pässe und Schiffspapiere vorlegen. Einzelheiten daraus, die bezahlten Steuern, eine Zollanmeldung und eine Gesundheitsüberprüfung werden im Transitlog vermerkt. Danach sind keine weiteren Formalitäten bis zum Verlassen türkischer Gewässer erforderlich.

Nach der Erhalt des Transitlog können Sie überall ohne Formalitäten festmachen oder an Land gehen soweit diese Häfen oder Buchten im genehmigten Bereich Ihres Transitlog liegen. Das Transitlog wird ungültig sobald Sie die Türkei verlassen, es sei denn es handelt sich um ein kommerziell genutztes Schiff z.B. eine Charteryacht (siehe Hinweis auf Kastellorizon und Symi).

Nach Einreise in die türkischen Gewässer dürfen keine zusätzlichen Crew-Mitglieder an Bord genommen werden.

Wenn Sie keine Zeit für Ein-und Ausreise-Clearance in der Türkei verlieren wollen, können wir Ihnen auch einen Agenten in Marmaris, Göcek, Bodrum oder Kusadasi als Ansprechpartner nennen, der alle Formalitäten für Sie erledigt. Die Gebühr beträgt ca. Euro 125 pro Yacht und pro Einreise oder Ausreise.

Vor dem Verlassen türkischer Gewässer muss Abschnitt 5 des Transitlog von Polizei, Passbehörde, Health-Clearance Hafenmeister und Zollbehörde abgestempelt werden. Das Transitlog verliert seine Gültigkeit nach Beendigung der vereinbarten Route und Erledigung der Ausreisepapiere oder nach Ausreise aus türkischen Gewässern.

Machen Sie mit bei unserer Griechenland-Regatta, dem 17. Blue Horizon Cup 2015!

Diesmal geht es von Marina Kos auf auf der Insel Kos in die Dodekanen. Der Termin ist 10.10. – 17.10.2015 (Samstag – Samstag)

Es wird regattamäßig gesegelt jedoch nicht verbissen und mit dem nötigen Respekt vor den Elementen, den Yachten und dem Segelmaterial. Es werden wieder Segelwettfahrten sein, bei denen der Spaß an erster Stelle steht.

Blue Horizon Cup
Land-Karte Blue Horizon Cup 2015

Die Teilnahmegebühr beträgt Euro 380,00 pro Person.

Sie können als Einzelperson teilnehmen oder mit Ihrer gesamten Crew. Schiffswünsche versuchen wir weitgehend zu berücksichtigen. Wir organisieren Ihnen auch gern günstige Flüge von jedem deutschen Flughafen.

Machen Sie die Regatta zu einem Highlight in Ihrem Freundeskreis, in Ihrer Firma, Ihrem Verein oder in Ihrem Club.

Während der verschiedenen Etappen besteht ausführlich Möglichkeit und Zeit die Segeltage auszuwerten. Natürlich gehört dazu auch jede Menge Kommunikation zwischen den Crews z.B. bei den Restaurantbesuchen.

Sie lernen andere begeisterte Segler kennen und können Kontakte knüpfen. Auf diese Weise entstehen neue Chartercrews und während Sie diesmal noch als Einzelbucher teilnehmen, sind Sie vielleicht schon beim nächsten Blue Horizon Cup mit neuer Crew und selbst gechartertem Schiff dabei.

Die Regatta beginnt mit einer Wellcome Party und endet natürlich mit einer Good Bye Party. Sie sind dazu eingeladen von SO LONG Yachting und unserem Griechischem Partner.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer speziellen Homepage zum Blue Horizon Cup

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.solong.de/yachtcharter/yachtcharter-griechenland